Texor, G-Town's No. 1 in Punk-Rock, macht keine Gefangenen. Mit einer Mischung aus Pop, Punk, Ska, Emocore und 'ner vernünftigen Prise Rock'n'Roll lassen es die Jungs ordentlich krachen.
Gigs
05.05.07, 12:38
Alter: 14 Jahre
Kategorie: Gigs

Rock im Heim 2007

Von: µ

Samstag, 19. Mai 2007, ab 20:00 Uhr, Musikerheim Goßmannsdorf

Rock im Heim 2007 - Flyer

Am Samstag, 19. Mai 2007, ab 20 Uhr laden der Musikverein Goßmannsdorf 1965 e.V. und Texor erneut zum Rock im Heim ein.

 

Das Rock im Heim 2007 findet im Musikerheim des Musikvereins statt. Das Musikerheim liegt neben der Kirche in der Ortsmitte von Goßmannsdorf (bei 97461 Hofheim in Unterfranken).

 

Neben Texor nehmen 3 weitere Bands live am Rock im Heim 2007 teil:

 

Der Eintritt ist frei! Die Veranstaltung findet überdacht und deshalb bei jedem Wetter statt. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

 

In Goßmannsdorf wird wieder gerockt!

 

"Das Rock im Heim findet dieses Jahr auf alle Fälle wieder statt," verkündete der 1. Vorsitzende, Franz Laubender, in einer der ersten Ausschusssitzungen des Musikvereines Goßmannsdorf des Jahres. Auch wenn er zugibt:  "Mit den Einnahmen haben wir bis auf ungefähr 30 Euro gerade unsere Unkosten gedeckt. Aber darum geht es uns ja nicht." Es soll jungen Bands weiterhin die Möglichkeit gegeben werden, ihren vielleicht ersten Auftritt zu spielen oder sich einem größeren Publikum vorzustellen. In der Umgebung gibt es für Bands mit eigenen Liedern keine Auftrittsmöglichkeiten mehr, da sich die Veranstalter nur noch in der Coverszene bedienen und da auch nur noch die bekannten Bands zum Zuge kommen. Mit ca. 250 Besuchern schien das Musikerheim am Kirchberg im letzten Jahr schon fast aus allen Nähten zu platzten und bestätigte dem Organisationsteam um Christian Hömer, dass es sehr viele junge Leute gibt, die sich auch gerne mal überraschen lassen.

 

Auch in diesem Jahr ist der Eintritt für alle Konzertbesucher frei. Es werden dieses Jahr vier Bands spielen, die sich alle dem Punk verschrieben haben.

 

Die POTATOES, eine Band aus dem Raum Ebelsbach, ist mit ihren durchschnittlichen 18 Jahren die jüngste Band des Abends. Sie spielen den Punkrock der härteren Sorte und können schon auf eine beachtliche Anzahl an Auftritten zurückblicken. Unter anderem spielten sie bereits im U-Night in Unterpreppach bei der Local Hero Punknight. Unter www.myspace.com/potatoes14 kann man sich einige Lieder der Band anhören.

 

Die Band THE FLAMING ASSHOLES wurde 2004 in Ermershausen gegründet. Die fünf Bandmitglieder haben den melodischen Punk für sich entdeckt und zelebrieren ihn mit einer ordentliche Priese Humor. Man darf gespannt sein, da die Band ebenfalls schon etliche Auftritte zu verbuchen hat und man auf eine ordentliche Fanbase bauen kann, die das Musikerheim sicherlich beben lassen wird.

 

Die junge Formation 8mm, kommt aus dem Raum Mechenried und sie sind die einzigen, die sich an diesem Abend dem Cover-Rock verschrieben haben. Entstanden aus einem Projekt an der Realschule Hofheim konnte man sich bei einem Bandwettbewerb durchsetzten und eine Prämie von 2000,- Euro einheimsen.

 

Mit der Band Texor treten auch dieses Jahr wieder die Punk-Rock Routiniers auf. Zehn Jahre Live-Erfahrung, über fünfzig gespielte Gigs - das sagt doch schon fast Alles.

 

So etwas sollte man sich einfach nicht entgehen lassen, noch dazu ganz umsonst. Für das leibliche Wohl ist natürlich wie immer bestens gesorgt und faire Preise verstehen sich von selbst.

 

 

Weitere Bandinfos

 

  • The Potatoes:

    Die Vierköpfige Punkrock Band mit Seb an den Drums, Fabser am Bass, Saal an der Gitarre und Marc am Gesang gibt es schon seit 1999. Anfangs spielten Sie nur Covers von anderen Punkrock Bands. Seit zwei Jahren schreiben Sie auch eigene Songs. Mittlerweile haben Sie ungefähr 10 eigene Songs. Meist spielen Sie auf Privatfeiern oder kleinen Veranstaltungen im Landkreis. Viele Auftritte haben Sie den FUCKIN' CHORDS zu verdanken, für die Sie oft als Support Act auftreten durfte. Thanx for that, guys!

    Das war 'ne kurze Info über die Punkrock Band THE POTATOES.

    For more Infos, Pics and Tourdates check:  http://www.thepotatoes.de.vu/

     

  • The Flaming Assholes:

    Im Jahre 2004 stiegen die Götter des Rock ’n’ Roll aus dem Olymp herab um, manifestiert als Wölfe, eine Orgie in den Wäldern um Ermershausen zu feiern. Am nächsten Morgen zogen sie sich beschämt in ihre Paläste zurück und verloren nie wieder ein Wort über jene Nacht. Keiner von ihnen ahnte, dass sie in der Hitze jener Winternacht einen Bastard gezeugt hatten, der nun - auf dem Waldboden zurückgelassen - dem sicheren Tode entgegensah. Nachdem der Bastard sieben Tage und sieben Nächte seinem Schicksal und der Witterung getrotzt hatte, wurde er von einer Herde Weißkopfadler gefunden und wie eines ihrer eigenen Jungen aufgezogen. Die Adler lehrten ihm unter anderen sowohl den Umgang mit den klassischen Instrumenten einer Rockband, als auch 37 verschiedene Arten eine Frau zu befriedigen. Noch im selben Jahr war der Bastard stark genug gewachsen, um den Wald auf eigenen Füßen zu verlassen: THE FLAMING ASSHOLES waren geboren. Seither trägt der Bastard die Kunde von tanzbarer Gitarrenmusik in alle Welt hinaus (mit dem Schwerpunkt Unterfranken) und treibt seinen leiblichen Vätern die Schamesröte ins göttliche Gesicht.

    Stick around if you don’t mind some cream in your jeans!

    Mark Hatfield (Gitarre), Sebastian Vey (Gitarre), Benedikt Beck (Gesang), Konstantin Vey (Bass), Christian Herold (Schlagwerk)



Kommentare zu dieser Meldung

No entries
Nothing found in the guestbook.

Kommentar hinzufügen

Firstname:* Message:*
E-Mail:
Website:
Place:
Spamschutz:*

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Mindestens die mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.

Aktuelle Meldungen:

Gigs

Freitag, 20. April ab 19:30 Uhr Capitol-Theater Kino Zeil


Gigs

wir spielen am Sonntag, 21. Mai 2017, in Aidhausen, Bühne B4 (Am Weiher) von 15:30 - 16:30 Uhr.


No entries
Nothing found in the guestbook.